Chagall-Ausstellung 2024

CHAGALL-AUSSTELLUNG NIZZA
CHAGALL POLITIK, DER SCHREI NACH FREIHEIT
Laufend

Entdecken Sie vom 1. Juni bis zum 16. September 2024 die Welt von Marc Chagall im Nationalmuseum Marc Chagall in der exklusiven Ausstellung 'Chagall politique, Le cri de liberté' (Politischer Chagall, Der Schrei nach Freiheit). 

Tauchen Sie ein in den Werdegang eines emblematischen Künstlers des 20. Jahrhunderts, dessen von Krieg und Exil durchzogenes Werk von einem tiefen Engagement für Frieden und Menschenrechte zeugt.
Mit außergewöhnlichen internationalen Leihgaben und einer bemerkenswerten Zusammenarbeit mit der Stiftung MAPFRE bietet diese Retrospektive eine einzigartige Perspektive auf Chagalls Kunst als Vektor der Freiheit und des interkulturellen Dialogs.
Vergessen Sie nicht zu reservieren, wenn Sie von einem französischen, englischen oder italienischen Führer begleitet werden möchten.

 

Modernes Gebäude des Marc Chagall Museums

Blick aus dem Himmel auf das Marc Chagall Museum in Nizza

 

Chagall-Ausstellung 2024

Vom 1. Juni bis zum 16. September 2024 ehrt das Nationalmuseum Marc Chagall eine chronologische und biografische Ausstellung, die durch Entdeckungen aus bisher unveröffentlichten Archiven beleuchtet wird:
"Politischer Chagall, Der Schrei nach Freiheit".

Chagall-Museum expositon

Diese Retrospektive zeichnet das Leben von Marc Chagall nach, einem von zwei Weltkriegen und Exil gezeichneten Künstler, dessen zutiefst humanistisches Werk aus seinen jüdischen Wurzeln und seinen zahlreichen Erfahrungen auf der ganzen Welt schöpft.
Von seiner Kindheit in Russland, seinen Aufenthalten in Deutschland, den USA und Mexiko bis hin zu seiner Niederlassung am Mittelmeer malte Chagall die Turbulenzen seines Jahrhunderts und zeugte von einem unerschütterlichen Engagement für die Menschenrechte.

Chagall: Kunst und Engagement

Chagall Politik Poster

Die Ausstellung "Chagall politique, Le cri de liberté" untersucht, wie seine von Poesie und Humor geprägten Zeichnungen und Gemälde zu Symbolen des Friedens und des Widerstands wurden.
Wichtige Werke veranschaulichen seine Stellungnahmen wie :

  • Purim (1916-1917) aus dem Philadelphia Museum,
  • Der Rabbi in Schwarz-Weiß (1923) aus dem Art Institute of Chicago,
  • Solitude (1933) aus dem Tel Aviv Museum of Art,

Kooperationen und Schlüsselwerke

Diese Ausstellung ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen der MAPFRE-Stiftung in Madrid und dem Musée National Marc Chagall in Nizza unter der Leitung der Kuratorinnen Ambre Gauthier und Meret Meyer.
Sie wird außerdem von den Indivisions Ida Chagall und Michel Brodsky sowie zahlreichen internationalen Leihgaben unterstützt und bietet so eine umfassende Lektüre von Chagalls Werk durch das Prisma seines politischen und sozialen Engagements.

Katalog der Ausstellung

Chagall Politik: Der Schrei nach Freiheit - Ein tiefer Blick in die Kunst und den Humanismus Marc Chagalls Herausgegeben von Ambre Gauthier

Dieses am 5. Oktober 2023 von Gallimard veröffentlichte Kunstbuch erkundet die Welt von Marc Chagall (1887-1985), einem Künstler, dessen Leben, das von zwei Weltkriegen und Exil geprägt war, die Konvulsionen des 20.

Chagall-Ausstellung 2024
Chagall, eine Symbolfigur für Migration und Vertreibung, durchquerte zahlreiche Kulturen, vom Russischen Reich über Deutschland, Palästina, die USA, Mexiko und schließlich das Mittelmeer bis nach Frankreich.
Sein zutiefst humanistisches und politisch engagiertes Werk schöpft seine Kraft aus seinen jüdischen Wurzeln und den verschiedenen Kulturen, denen er begegnete. Mit einem Ansatz, der über die bloße Ästhetik hinausgeht, setzte Chagall seine Gemälde ein, um für Menschenrechte, Gleichheit und Toleranz einzutreten.
Seine Kreationen, die von Poesie und Fantasie sowie von Spott und Humor durchdrungen sind, verwandeln seine Stifte und Pinsel in wahre Instrumente des Friedens.
Dieses Buch lädt Sie dazu ein, zu entdecken, wie Marc Chagall, ein wahrer Zeuge seiner Zeit, durch seine Kunst für universelle Harmonie und Frieden kämpfte.

Freizeit in der Nähe

Unter der Leitung von Ambre Gauthier enthält dieser Band auf 312 Seiten 283 Abbildungen und bietet eine Zusammenfassung der neuesten Forschungsergebnisse.

Es enthält außerdem Reproduktionen vieler wichtiger Werke und bisher unveröffentlichter Dokumente. Erhältlich zum Preis von 35 €.
Link von der Galimard-Website zum Kauf des Buches >.

Preise für die Ausstellung

Voller Preis: 10 €
Ermäßigter Preis: 8 €
Gruppen (ab 10 Personen): 8.50 €
Freier Eintritt :
- für Personen unter 26 Jahren (Mitglieder der Europäischen Union)
- behindertes Publikum (MDPH- oder Cotorep-Ausweis)
- Lehrkräfte (aktueller Bildungspass)
- Empfänger bestimmter sozialer Mindestleistungen
- am 1. Sonntag im Monat für alle

Museen zu besichtigen: Marc Chagall Museum

Außenansicht des Chagall-Museums

Preise

Preise für das Museum während der Ausstellungen :
Voller Preis: 10 €
Ermäßigter Preis: 8 €
Gruppen (ab 10 Personen): 8.50 €

Preise außerhalb der Ausstellungszeiten:
Voller Preis: 8 €
Ermäßigter Preis: 6 €.

Öffnungszeit

Täglich geöffnet, außer dienstags, am 1. Januar, 1. Mai und 25. Dezember.
1. Mai bis 31. Oktober: 10.00 bis 18.00 Uhr
1. November bis 30. April: 10.00 bis 17.00 Uhr
Der Kartenverkauf endet 30 Minuten vor Schließung des Museums. Die Evakuierung der Museumsräume beginnt 15 Minuten vor Schließung der Türen.

Weihnachtszeit
Das Museum schließt am 24. und 31. Dezember, dem Tag vor den Weihnachtsfeiertagen, ausnahmsweise um 16 Uhr statt um 17 Uhr.
Der Kartenverkauf ist bis 15:30 Uhr geöffnet.

Zugang und Kontaktdaten

Mit dem Flugzeug: Flughafen Nice-Côte d'Azur, 7 km entfernt
Mit dem Auto: Autobahn, Ausfahrt A8, Ausfahrt Nice Centre, dann Schnellstraße Mathis, Ausfahrt "Cimiez"
Mit dem Zug: SNCF-Bahnhof Nice Ville, dann 15 Minuten Fußweg zum Museum
Mit dem Bus: Bus Nr. 5 oder Bus Nice Le Grand Tour, Haltestelle "Musée Chagall"
Mit der Straßenbahn: N°1, Haltestelle "Gare Thiers", dann 15 Minuten Fußweg zum Museum

Parkplatz: Kostenlose Parkplätze für Busse und Autos

Zugänglichkeit Behinderung

  • Kontakt des Behindertenreferenten

    Tel.: +33 (0)4 93 53 87 20.
    visitelibre-mn06@culture.gouv.fr

  • Parken

    Ein behindertengerechter Parkplatz befindet sich auf dem Boulevard de Cimiez, nur wenige Meter vom Haupteingang des Museumsparks entfernt.

  • Externe Zugänglichkeit

    Von der Rotunde aus wird der Besucher eingeladen, den Park auf flachen, rollenden Wegen zu durchqueren, um zur Empfangshalle des Museums sowie zum Gartenausschank zu gelangen.

  • Zugang zum Gebäude

    Über einen Rampenweg gelangt man in die Rotunde, wo sich der Kartenverkauf und die barrierefreien Toiletten befinden.

  • Empfangsbank

    Die Empfangsbank ist für Rollstuhlfahrer zugänglich.

  • Innere Erreichbarkeit

    Das Nationalmuseum Marc Chagall ist für Menschen mit eingeschränkter Mobilität vollständig zugänglich. Alle seine Räumlichkeiten befinden sich im Erdgeschoss.

    Alle Ausstellungsräume sowie der Konzertsaal sind für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ohne jegliche Behinderung zugänglich.

  • Sitzbereiche

    Ja

  • Zur Verfügung gestellte Ausrüstung

    Ein Rollstuhl kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.

  • Spezielle Besuche

    Um die Aktivitäten und Projekte zu entdecken, die wir für Menschen mit Behinderungen durchführen.

    Das Team des Museums aus spezialisierten Fremdenführern kann Ihnen verschiedene Hilfsmittel und Vermittlungsvorrichtungen zur Verfügung stellen, die für unterschiedliche Behinderungen geeignet sind. Auch Videoguides in Gebärdensprache, Französisch und Englisch sind verfügbar.

    Für eine Präsentation des LSF-Leitfadens können Sie auf folgenden Link klicken: https: //www.dailymotion.com/video/xvarzu

  • Angepasste Sanitäranlagen

    Ja

  • Vergünstigte Tarife

    Der Eintritt ins Museum ist für Sie und Ihre Begleitperson (bei Vorlage eines MDPH-Ausweises) kostenlos.
    Sie erhalten außerdem einen ermäßigten Preis für Führungen, die Sie als Einzelperson oder als Gruppe besuchen.
    Die durchschnittliche Besuchsdauer liegt zwischen einer und eineinhalb Stunden.